Helm van Hahm – Soloprogramm:
                            Liebe

Eine instrumentale Reise durch die Länder der Liebe. Im Reisegepäck befinden sich Herz, Hirn und Humor. Mal wandern wir auf den Spuren der Ballade, mal reisen wir mit der Dampflok des Folk, Blues und Jazz, mal fliegen wir mit dem Pop und Rock-Luftbus, mal gleiten wir mit dem Segelschiff der Filmmusik durch die Meere der Unvernunft.

Es gibt zwei Grundantriebe im Leben: Die Liebe und die Angst. Da ich in den letzten dreieinhalb Jahren leider beobachten mußte, daß die meisten Menschen sich für letztere entschieden haben ohne Fragen zu stellen, möchte ich mit meiner Musik und meinem Sein Grund dafür sein, daß die Menschen sich wieder für die Liebe entscheiden. Und so ist auch wieder Selbstbestimmung und Eigenmacht möglich.

In meinem neuen, instrumentalen Soloprogramm „Liebe“ lade ich das Publiikum zu einer Reise durch die verschiedenen Länder der Liebe ein: Zur Liebe zu Gott, zu sich selbst, zu den Menschen, zu den Pflanzen und Tieren, zu den Eltern, zu unseren Kindern, zu Geschwistern und Verwandten, zu unseren Ahnen, zum Partner und Partnerin u.a.

Es ist ein sehr persönliches, tiefgehendes und berührendes Programm. Wesentliche Eigenkompositionen wie „Mia“, „La Isla“, „Mom’s Circle Rag“, „Für Dich“, „At Home“, „In Love with Life“, „Ohrwurm“ und „Sonnentanz“ bilden den Kern. Angereichert werden sie durch neue Arrangements bekannter Stücke, wie z. B. „Speak softly Love“, „Albatross“ u.a.

Herzlichst, Helm van Hahm.

„In wenigen Minuten können wir die Welt mit Liebe fluten.“ (Ralf Valenteano – Musiker, Songwriter, Produzent)

„Das Herz ist Dein Instrument.“ (Sebastiano Lo Medico, Sänger)

»Helm van Hahm ist bis zur letzten Minute präsent auf der Bühne und beherrscht sein Publikum. Sein Ausspruch: ›Ihr ward ein großartiges Publikum‹ kommt von Herzen. Und auch der frenetische Applaus war echt.«

Peiner Nachrichten

Anmeldung zum Newsletter

Es gelten die Bestimmungen der Datenschutzerklärung.
© 2024 Helm van Hahm